Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Bildung > Musikschule > Veranstaltungen > Vergangenes

Vergangene Veranstaltungen

 

Juni 2017

Musikgarten - Urkunden und Medaillen für ALLE

Ein schönes Musikgartenjahr voller Entdeckungen liegt hinter uns. Es ist schön zu sehen wie die Kinder das pädagogisch musikalische Angebot annehmen und über sich hinaus wachsen. Es zaubert den Kindern und Eltern ein Lächeln und nehmen so mit viel Freude auch die Musik mit nach Hause ins Familienleben!

 

Juni 2017 

Djembekurs mit Roland Winkler 

mit den Schülerinnen und Schülern der 2. Klassen der PNMS Amstetten

 

29. Mai 2017,  St. Pölten

Prima la musica: Grandiose Leistung auf der Trompete

Christoph Heigl, 12-jährig und Trompetenschüler von Stefan Jandl erreichte beim diesjährigen Bundeswettbewerb prima la musica am 29. Mai in St. Pölten einen hervorragenden 2. Preis. Seit langer Zeit gibt es nun wieder einen Amstettner prima la musica-Preisträger auf Bundesebene. Die Klavierbegleitung wurde von der wettbewerbserfahrenen Uli Gerstmayr übernommen. Dieser große Erfolg erfreut neben Schüler, Lehrer und Korrepetitorin ganz besonders Vater und Trompeter Fritz, Mutter Gudrun Heigl, Bruder - und ebenfalls großes Trompetentalent - Michael sowie Musikschuldirektor Markus Baumann.

Derartige Leistungen  - wie etwa auch erfolgreich bestandene Aufnahmeprüfungen an Musikuniversitäten u.a. in den Fächern Klavier, Saxofon, Violine und Violoncello - werden bereits seit Jahren an der Regionalmusikschule Amstetten im Rahmen der Talentförderung ermöglicht. Die Freude an der Musik und die Begeisterung am Musizieren bleiben aber das Wichtigste.

Preisträger Christoph Heigl mit seinem Lehrer Stefan Jandl und Klavier-Korrepetitorin Uli Gerstmayr

 

17. und 18. Mai 2017, Johann-Pölz-Halle

Konzert-Vielfalt auf hohem Niveau

Am 17. und 18. Mai fanden in der Johann-Pölz-Halle zwei Schulkonzerte der Regionalmusikschule Amstetten statt. Musikschuldirektor Mag. Markus Baumann konnte an beiden Abenden zahlreiche BesucherInnen begrüßen.

Ensemble- und Orchesterspiel zogen sich als roter Faden durch den ersten Konzertabend. Viele junge KünstlerInnen wirkten in den Darbietungen der „Musikalischen Früherziehung“ sowie des Kinderorchesters „Die Miniflitzer“ mit. Flotte Musik präsentierten „Akkordeon’s Mini-Maxi“ und die „Tuba Youngsters“. Nach einem Ballett-Auszug aus Tschaikowsky’s „Schwanensee“, dargeboten von der Ballettklasse, interpretierten die Schlagzeuger „Star Twinkle Drums“ - eine Komposition von Musikschullehrer Roland Winkler. Vokal und kammermusikalisch ging es dann weiter mit Pop-Musik - interpretiert von Skrimt 6 & Friends, mit Jazzigem - gesungen vom Trio „Royal Music Force“ mit Band und mit Klassik und Filmmusik - gespielt vom „Kammerorchester“ der Regionalmusikschule. Am zweiten Konzertabend brillierten tolle Solistinnen und Solisten auf Trompete, Fagott, Klarinette, Querflöte und Violine - verbunden mit der Ehrung der diesjährigen Prima la Musica-PreisträgerInnen durch Kulturstadträtin Vzbgm. NR Ulrike Königsberger-Ludwig.

Flötentrios und das Gitarrenensemble „la felice“ rundeten das Programm stimmungsvoll ab. Im letzten Programmblock wurde die Jazzdance-Uraufführung von „History 2.0“ (Konzept und Choreografie: Lehrerin Elisabeth Weichselbaumer) präsentiert. Hier kam es zu einer tänzerischen Auseinandersetzung mit prägnanten historischen Ereignissen – kunstvoll und gleichzeitig spektakulär, war die Darbietung ein voller Erfolg. Zwei stilistisch vielfältige Konzertprogramme, das hohe Niveau der Darbietungen wie auch die Freude der SchülerInnen an Musik und Tanz lösten beim Publikum lang anhaltenden Beifall aus.

 

 

Dienstag, 2.5.2017

Vorspielabend

Gestaltet von SchülerInnen der Klasse Mag. Markus Baumann

 

 

Dienstag, 4. April 2017 & Mittwoch, 5. April 2017

Klassenabende der Trommler

Ein voller Erfolg waren die Musikschulkonzerte der Trommlerklassen von Thomas Froschauer, Roland Winkler und Stefan Niklas.

undefinedWeitere Eindrücke des Abends 

 

Absolute Spitzenleistungen bei  „prima la musica“

In der Regionalmusikschule Amstetten gibt es große Freude über die Teilnahmen am Landeswettbewerb "prima la musica", der vor kurzem im Festspielhaus in St. Pölten stattgefunden hat. Die Trompeter Christop Heigl (1. Preis mit Auszeichnung und Berechtigung zur Teilnahme am Bundeswettbewerb) sowie Sebastian Koch (2. Preis) - beide aus der Klasse von Kapellmeister Stefan Jandl sowie Michael Heigl (1. Preis mit Auszeichnung) mit Lehrer und Vater Fritz Heigl boten hervorragende Leistungen. Ebenso überzeugend für die Juroren waren die Klarinettistin Sophia Forstner (1. Preis) Klasse Philipp Haider und die Fagottistin Antonia Gugler (1. Preis) mit ihrer Lehrerin Gabriele Maderthaner. Die wettbewerbserfahrenen KlavierbegleiterInnen Ulli Gerstmayr und Jozsef Kollar waren wieder wesentlich mitverantwortlich für derartige Erfolge. Die Regionalmusikschule Amstetten darf man - wie schon seit einigen Jahren - als hervorragende musikalische Bildungseinrichtung betrachten. Dies freut ganz besonders unseren Musikschuldirektor Robert Pussecker, der mit Mai 2017 in den Ruhestand treten wird.

 

1.Reihe SchülerInnen: Sebastian Koch/Trompete, Hanna Böldl/ Violine, Marie Rinner/Violincello, Antonia Gugler/Fagott; 2. Reihe: MusikschullehrerInnen: Mag Markus Baumann, Ulrike Gerstmayr, Stefan Jandl, Dir. Robert Pussecker, Barbara Brozek
Gugler Antonia – Fagott, Maderthaner Gabriele

 

 

"MUSIKGARTEN" - etwas für die Kleinsten!

Die Vielfalt macht es aus, ob es das Singen, Bewegen und Tanzen mit Tüchern, Kniereiter, musizieren mit Hölzern/Glöckchen/Rasseln/Trommeln...  ist, Hauptsache es macht Spaß und die Kinder entdecken gemeinsam im Gruppenunterricht die Freude und den Zugang zur Musik. Die Möglichkeiten der eigenen Stimme zu entdecken und die motorischen Fähigkeiten der Kinder zur Musik zu erweitern, ist ein Teil der spannenden Musikgarten Stunden.

Seit diesem Schuljahr gibt es den "Musikgarten" das musikalische Eltern-Kind-Konzept für Kinder von 1,5 - 3 Jahren, an der REGIONALMUSIKSCHULE AMSTETTEN zu geförderten Tarifen und ist gut besucht.

Bei Interesse oder Fragen dazu wenden sie sich bitte direkt an unsere Musikgarten Lehrkraft Sigrid Weinstabl unter 0650/558 3333 oder im Kultur- und Tourismusbüro an Brigitta Scherzenlehner 07472/601-246.

 

Druckversion

counselling